Bericht zur Abteilungsversammlung am 23.03.22

Am 23.03. fand um 19:30 Uhr unsere Abteilungsversammlung im Tennispavillon statt.

Peter Fischer begrüßte in seiner Funktion als Vorsitzender alle anwesenden Mitglieder sowie Irena Steiner als Vertreterin des Hauptvereins. 

Im ersten Tagesordnungspunkt blickte Peter Fischer auf das vergangene Jahr zurück welches natürlich wieder durch Corona geprägt war. Das schlechte Wetter machte den Start in die Sommersaison schwierig und auch die Plätze hatten stark unter den schlechten Bedingungen im Frühjahr zu leiden. Im Oktober fand neben einem sehr gelungen Saisonabschluss mit dem Einlagenspiel „Tennis gegen Faustball“ auch eine außerordentliche Abteilungsversammlung statt in der der Vorstand über die schwierige Situation der Jugend informierte. 

Meike Speitelsbach blickte dann in ihrem Bericht auf auf die sportlichen Ergebnisse der aktiven Mannschaften zurück. Highlight war klar der Gewinn der Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg der Herren 40 Mannschaft. 

Jugendleiterin Mira Klass berichtete im Anschluss über den Saisonverlauf der Jugend. Wie im Jahresrückblick angedeutet war es ein schwieriges Jahr für die Jugend. Wegen Corona konnte erst ab März mit dem Training begonnen werden. Die fünf gemeldeten Mannschaften schlugen sich wacker durch eine weitere Corona-Saison allerdings wäre bei einigen Teams eine bessere Unterstützung durch die Eltern an den Spieltagen wünschenswert gewesen. Dies war dann auch neben der immer schwieriger werdenden Trainingsplanung durch mangelnde Platz- und Trainerkapazitäten der Grund für die außerordentliche Abteilungsversammlung im Oktober. Leider waren auch hier nur zwei Elternteile anwesend – trotzdem konnte im Nachgang eine Interimslösung gefunden werden um auch in der kommenden Sommersaison mit vier Jugendmannschaften antreten zu können. Das Training für den Sommer ist ebenfalls gesichert. 

Im weiteren Verlauf zeigte Alfred Gauß die Entwicklung der Mitglieder auf. Der negative Trend setzt sich leider fort. Auch im Hinblick auf die Jugend zeigt sich ein klares strukturelles Problem. Der Übergang von den Jugendmannschaften zu den Aktiven wird immer schwieriger somit ist es auch noch schwerer Jugendliche im Verein zu halten. Die Tennisabteilung ist hier keine Ausnahme auch anderen Abteilungen der SFG geht es ähnlich.

In seiner Funktion als Kassier stellte Alfred Gauß im Anschluss den Kassenbericht vor. Das Jahr wurde mit einer „schwarzen Null“ beendet. In seiner Funktion als Kassenprüfer bescheinigte Helmut Weber eine tadellose Kassenführung und empfahl die Entlastung.

Irena Steiner überbrachte die Grüße des Hauptvereins und warb für die anstehenden Feierlichkeiten zum 100 jährigen Jubiläum der Sportfreunde Gechingen. Als Jugendleiterin liegt ihr natürlich die Jugendarbeit am Herzen und sie bedankte sich bei Mira Klass und Meike Speitelsbach für die geleistete Arbeit.

Vor den anstehenden Neuwahlen fragte Irena Steiner die Mitglieder ob die Entlastung des Vorstands en bloc erfolgen kann – da es keine Gegenstimmen gab wurde der Vorstand insgesamt entlastet.

Peter Fischer stellte im Anschluss den Vorschlag für den neuen Vorstand vor:

1. Vorsitzender: Peter Fischer
2. Vorsitzender: Matthias Hipp
Kassier: Alfred Gauß
Sportwart: Meike Speitelsbach (mit Unterstützung von P. Fischer)
Jugendleitung: Meike Speitelsbach
Technik: Thomas Pokorny
Platzwart: Willi Haag
Schriftführer: Christoph Eisenhardt
Beisitzer Pavillon: Meike Speitelsbach
Beisitzer: Kurt Schmid 

Mira Klass hatte im Oktober bei der außerordentlichen Versammlung bereits mitgeteilt, dass sie den Posten der Jugendleiterin abgeben wird. Alfred Gauß und Peter Fischer wiesen darauf hin, dass die kommende Amtszeit die letzte für sie sein wird. Vor der Abstimmung wurde aus den Reihen der Mitglieder darauf hingewiesen, dass die vielen Posten von Meike Speitelsbach nicht zu schaffen seien. Peter Fischer wies darauf hin, dass dies dem Vorstand natürlich bewusst ist und es viele Versuche gab andere Mitglieder für die Arbeit im Vorstand zu gewinnen, bisher allerdings ohne Erfolg daher erfolgt der Wahlvorschlag so wie genannt. Auf diesem Wege auch nochmals der Aufruf an alle Mitglieder, dass der Vorstand sich über jede Form der Unterstützung sehr freuen würde um auch insbesondere Meike Speitelsbach zu entlasten. Die Abstimmung erfolgte wieder en bloc und der Wahlvorschlag wurde einstimmig angenommen. Im Anschluss an die Wahl bedankte sich Peter Fischer mit einem Präsent bei Meike Speitelsbach und Mira Klass für den außerordentlichen Einsatz in der vergangenen Zeit und die geleistete Arbeit wurde mit Applaus durch die Teilnehmer honoriert. 

Es folgte die Vorstellung des Haushaltsplans durch Alfred Gauß, der Plan für das Jahr 2022 orientiert sich am Vorjahr wobei durch den Mitgliederschwund natürlich auch mit weniger Einnahmen durch Mitgliedsbeiträge zu rechnen ist.

In seinem Ausblick auf das kommende Jahr verwies Peter Fischer hauptsächlich auf anstehende Arbeiten rund um die Tennisanlage und das anstehende Jubiläumsjahr 2023. Die Tennisabteilung feiert dann ihr 50 jähriges Bestehen. Zur Planung der Feierlichkeiten soll ein Festausschuss gebildet werden – auch hier ist ausdrücklich die Beteiligung der Mitglieder, die nicht im Vorstand tätig sind, ausdrücklich erwünscht.

Im letzten Tagesordnungspunkt wurden noch auf Fragen und Anregungen aus den Reihen der Anwesenden eingegangen bevor Peter Fischer die Versammlung gegen 21:30 Uhr die Versammlung beendete.

Einladung zur Abteilungsversammlung 2022

Zur diesjährigen Abteilungsversammlung am Mittwoch, den 23.März 2022laden wir alle Mitglieder und Freunde der Tennisabteilung recht herzlich ein. Beginn: 19:30 Uhr im Tennis-Pavillion.

Tagesordnung

Begrüßung

Bericht Abteilungsleitung

Bericht Sportwart

Bericht Jugendleiter

Bericht Kassier

Bericht Kassenprüfer

Entlastungen

Wahlen

Haushaltsplan 2022

Termine 2022

Wünsche, Anregungen, Sonstiges

 

Anträge zur Beschlussfassung bitte ich bis zum 18.3.2022 schriftlich oder via eMail an peter.fischer@tasf-gechingen.de einzureichen.

Die Abteilungsleitung / Vorstandschaft

Rückblick Sportjahr 2021

Liebe Sportfreunde,

sehr anstrengend war’s in 2021. Nicht nur Corona, auch das nasse Wetter machten es uns extrem schwer. Nach der Aufarbeitung unserer Plätze im frühen April folgte dann umgehend Schnee sowie mehrfacher Frost und machte 

unsere Plätze extrem weich und lange Zeit nicht bespielbar. In Ergänzung meinten dann auch noch einige weniger intelligente Zeitgenossen immer wieder in unsere / oder über unsere Plätze laufen zu müssen (selbstverständlich mit Stollenschuhen). Daher sind die Vorarbeiten unseres Platzwartteams umso höher einzuschätzen und zu werten. Ein großes Dankeschön geht hier an unseren Platzwart Steffen Dittus und auch speziell an Willi Haag, der sich die gesamte Saison hindurch unermüdlich um unsere Tennisanlage kümmerte.

 Mitte Mai hatten wir dann endlich das Wetter sowie die Anlage in dem gewünschten Status und konnten mit der Tennis-Runde durchstarten. 

 

Abteilungsversammlung (AV) im März 2021   

Neben Informationen zum sportlichen Verlauf, gab es auch Informationen zur Mitgliederentwicklung, der Finanzsituation und vieler weiterer Details zur Tennisabteilung. Es wurde deutlich das auch wir im Tennis, wie andere Abteilungen, eine deutliche Erosion der Mitgliederzahlen zu verzeichnen haben.  Schmerzhaft sind ohne Frage die geringen Mitgliederzahlen im JuniorenInnen-Bereich und das Fehlen einer ersten Mannschaft sowie der damit verbundenen ‚Aufstiegsperspektiven‘.

Angesichts der sich dann als existentielles Problem darstellenden Kid’s/Jugendbetreuung wurde im Oktober eine außerordentliche Abteilungsversammlung  einberufen. Die Problemdarstellung sowie aktuelle Lösung wurde direkt kommuniziert und kann selbstverständlich auch auf unserer Homepage eingesehen werden. Es soll jedoch auch hier nochmals darauf hingewiesen werden das wir in der Jugendbetreuung zwingend auf die Unterstützung aus der Elternschaft angewiesen sind.

Lassen sie mich zu dem Punkt nochmals darauf hinweisen, auch angesichts der anstehenden Wahlen in 2022, an dieser Veranstaltung (AV) teilzunehmen, um neben der aktuellen Informationsgewinnung auch an den Planungen zur Entwicklung der Abteilung mitzuwirken.

Den Abschluss der Verbandsrunde 2021 feierten wir dann Mitte Oktober wieder mit viel sportlichem Einsatz und geselligen Beisammensein bei bestem

Wetter / Verpflegung auf unserer Anlage. Es wurden sehr interessante und anspruchsvolle sportliche Duelle gezeigt und auch ein interessantes Einlagenspiel Faustball/Tennis (brachte uns zwei neue Mitglieder) kamen sehr gut bei sowohl den Spielern wie Besuchern an.

Jugend

Das Jahr 2021 der Jugend war, wie überall, von Corona geprägt. Als sogenannte Einzelsportart hatten wir das Glück nahezu den gesamten Winter trainieren zu können. Ständig wechselnde Verordnungen machten es jedoch nicht leicht, so dass fast wöchentlich neue Trainingspläne erstellt werden mussten. Umso schöner war es, dass wir im Sommer eine ganz normale Verbandsrunde spielen konnten. Es waren viele tolle Matches zu sehen, in denen die Zuschauer die Fortschritte der einzelnen SpielerInnnen erkennen konnten. Unsere Jüngsten spielten im Midcourt U10, es gab 2 Kidscup-Mannschaften (U12), eine U15 Junioren- und eine U18-Juniorenmannschaft.

Anfang der Sommerferien beteiligten wir uns auch am SFG-Sommerferienprogramm und hatten viele Kinder auf unserer Anlage. Vielen Dank an die fleißigen Helfer aus der Tennisjugend, die diese beiden Tage durch ihr Engagement ermöglicht haben.

Damen 

Die neu formierte Damenmannschaft musste sich erst zusammenfinden, nach kleinen Anlaufschwierigkeiten wuchs die Mannschaft jedoch zusammen und hatte viel Spaß bei den Verbandsspielen. Es gab viele umkämpfte Spiele, das zeigt den Kampfgeist jeder einzelnen Spielerin.

 Die Damen 30 spielten in gewohnter Besetzung in der Verbandsklasse und belegte einen guten 3. Platz. Es gab viele sehenswerte Spiele, die an Spannung kaum übertroffen werden konnten. Da im vergangenen Jahr immer wieder gebangt werden musste, ob genügend Spielerinnen zu  den Spielen antreten können, hat sich die Mannschaft entschieden in der kommenden Saison statt einer 6er Mannschaft eine 4er Mannschaft zu melden.

Herren 40

Eine überaus erfolgreiche Sommerrunde 2021 absolvierten die Herren 40.

Eine überaus erfolgreiche Sommerrunde 2021 wurde mit dem  Aufstieg abgeschlossen, fast makellose Doppelbilanz.

Die Winterrunde 21/22 gestaltet sich mit bislang 2 Siegen und 1 (verdienten)  Niederlage ebenfalls erfolgreich.

Regelmäßiges Mittwoch – Training mit Spitzentrainer Alf und Roland zahlt sich aus.

Die Mannschaft zeichnete sich das ganze Jahr durch große Motivation und Siegeswillen sowie einem hohen persönliche Verbundenheit aus.

So gab es auch wieder eine Abschlusswanderung im Südschwarzwald Feldberg/Herzogenhorn/Belchen im Oktober 21 unter professioneller

Vorbereitung und Führung durch Martin Dürr (Bilder dazu im Herren 40 Chat). Zum Saisonabschluss konnten 2 neue Mitglieder aus dem Faustball gewonnen werden…

 

Herren 60

Die Herren 60 haben zwar für die Sommersaison 2021 eine Mannschaft zu der Verbandspielrunde gemeldet, jedoch aufgrund der restriktiven Spielbedingungen durch die Coronapandemie die Saison nicht zu Ende gespielt.

Dagegen wurde das wöchentliche Training sehr intensiv und zahlreich wahrgenommen. Es kann festgestellt werden, dass innerhalb der Herren 60 ein sehr kameradschaftliches Verhältnis besteht, das auch durch die langen Sitzungen und Diskussionen im Anschluss nach dem Training bestätigt wird. Zudem wurde außerhalb der Sommerspielzeit ein Stammtisch organisiert.

Aufgrund der vielen verletzten Mitspieler und des fortgeschrittenen Alters vieler Spieler wurde schweren Herzens entschieden, für die kommende Sommersaison keine Mannschaft mehr für die Verbandsrunde 2022 zu melden. Es werden allerdings nach wie vor im Rahmen der bestehenden  Möglichkeiten die Trainingszeiten genutzt und anschließend gemütlich zusammengesessen.

Besten Dank an alle Spieler, Freunde und Unterstützer der Tennisabteilung. Auf ein gesundes sowie sportlich und privat erfolgreiches Jahr 2022. 

 

Im Namen der Vorstandschaft  

Peter Fischer 


Liebe Gechinger,

seid mutig und greift zum Tennis-Schläger! 

Ob als Freizeit oder Mannschaftssport, mit Tennis haben Sie die Möglichkeit Ihre Ausdauer, Koordination und den ganzen Körper zu trainieren. Als Spiel zu zweit oder zu viert bringt es gemeinsamen Spaß in der Freizeit. Des Weiteren ist Tennis eine Sportart, die man gemeinsam mit der Familie bis ins hohe Alter ausüben kann. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir bieten immer wieder kostengünstige und unverbindliche Schnupperkurse für Kinder und Erwachsene an. Greifen Sie zu!!